fallback-image
Zur Übersicht

Hugendubel

KOMPASS Radreiseführer Havel-Radweg (Kompass-Karten)

16,95 €
16,95 € 16,95 € inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nur noch wenige verfügbar
Nur noch wenige verfügbar

Produktbeschreibung

Artikelnummer: 9783991213284

Reihe: KOMPASS Radreiseführer/6929
Spiralbindung
1. Auflage
230 Seiten
Hobby/Freizeit
von 2022

Die perfekte Kombination aus Reiseführer und Radführer für dein unvergessliches Erlebnis auf diesem Radfernweg. Vorfreude: Der Auftakt zeigt warum sich jeder Kilometer lohnt und bietet wertvolle Informationen zur Radwegbeschilderung und -qualität. Reiseführer: Wissenswertes, Highlights am Wegesrand und Lohnenswerte Schlenker sind sorgfältig recherchiert und charmant beschrieben. So lernt man bereits vor der eigentlichen Tour Land und Leute, Natur und Kultur kennen - die Auszeit beginnt. Radführer: Los gehts - eine genaue Wegbeschreibung hilft gemeinsam mit den Detailkarten des Roadbooks (1:50.000) alles im Blick zu behalten. Den nötigen Überblick bekommt man mit der extra Faltkarte (1:200.000) und wer will mit dem GPX-Track.

Die Havel - Nur 94 km trennen die Quelle in Mecklenburg von der Mündung in die Elbe nordwestlich von Havelberg, dazwischen liegen 334 Flusskilometer, die durch weite Wälder, von Schilfgürteln gesäumte Flussauen, Weiden und Felder führen. Oft ist der Fluss als solcher gar nicht zu erkennen, fließt er doch durch Seen, die sich wie Perlen auf einer Kette aneinanderreihen. Der fast 400 km lange Radweg verläuft durch historisch bedeutende Landstriche, kulturelle Höhepunkte finden sich vor allem zwischen Oranienburg und Brandenburg an der Havel.

Die von den Eiszeiten geprägte Landschaft im Nationalpark Müritz bietet Natur pur. Auf der Fahrt von Waren an der Müritz zur Havelquelle lässt sich die Vogelwelt im Nationalpark hervorragend beobachten. Vom Start weg ist der Radweg gesäumt von glitzernden Seen. Zu den kulturellen Höhepunkten zählen der Abstecher nach Neustrelitz und die Wasserstadt Fürstenberg/Havel. Besonders schön ist es im Frühsommer zur Zeit der Rapsblüte und im Herbst, wenn sich die in allen Herbstfarben leuchtenden Bäume in den Seen spiegeln.

Berlin wäre nicht das, was es heute ist, hätte man nicht bei

Genre Freizeit